Geschichte

 

 

Bereits seit 1960 interessierten sich junge Leute aus der näheren und weiteren Umgebung für den Wassersport, insbesondere für den Motorsport. So war es nicht weiter verwunderlich, dass in Erder, an einem der schönsten Plätze der Weser, Wassersportler zwanglos zusammen kamen um Freizeit und Wochenenden dort zu verbringen.

Die Personen- und Wagenfähre in Erder war wegen der günstigen Slipmöglichkeit und der nahen Wiesengrundstücke ein bekannter Treffpunkt der Motorbootfahrer.

Die gemeinsamen Interessen führten am 02.05.1964 zur Gründungsversammlung des Weser-Yacht-Club Erder in der Gaststätte Wilhelm Fritzemeier.

Die anfänglich kleine Steganlage an der Fähre reichte bald nicht mehr aus. Bereits im Frühjahr 1965 wurden die vorhandenen Stege in das Kühlwasserauslaufbecken des Gemeinschaftkraftwerkes Veltheim verlegt. Der Club verfügt heute über eine 320 Laufmeter lange verzinkte Stahlsteganlage und über eine Slipanlage, die Schiffe bis 25 Tonnen Bootsgewicht aus dem Wasser heben kann. Seit 1972 verfügt der Club über ein Vereinsschiff. Dieses liegt auf dem rechten Weserufer, von wo man den Weserlauf von Veltheim bis Vlotho verfolgen kann.

Seit 1969 lehrt der Club Wassersportinteressierten das Motorbootfahren und führt sie an die Kenntnisse des Sprechfunkzeugnisses heran. Einmal jährlich wird der „Staffellauf um die Lippische Rose“ veranstaltet, hierzu werden junge und ältere Wassersportfans aus nah und fern recht herzlich willkommen geheißen.